Montag, Dezember 18, 2017 / Hannover, Deutschland

Mein erstes Beauty Giveaway mit wet n wild



BEAUTY GIVEAWAY mit wet n wild

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung?
Bei mir hält es sich mal wieder in Grenzen, aber das ist nichts Neues. Obwohl ich mich (wahrscheinlich als Einzige) darüber freue, dass es nicht schneit, würde Schnee vielleicht so einiges zur Weihnachtsstimmung beitragen. Dennoch freue ich mich auf ein paar Tage Urlaub, auch wenn Weihnachten immer etwas stressig und chaotisch bei uns ist!

Als kleine vorweihnachtliche Überraschung könnt auf meinem Instagram tolle Produkte von wet n wild* gewinnen, mit denen ihr sicherlich ein atemberaubendes und festliches Make-up zaubern könnt. Wet n wild hat mir drei neue Produkte zur Verfügung gestellt, die ich gerne an meine Abonnenten verlosen möchte.




Folgende Produkte kannst du gewinnen:

1. Lash Renegade Mascara
2. Lidschatten - Color Icon Glitter - Spiked Clouté
3. Megalast Liquid Catsuit Matte Lipstick 


So kannst du dran teilnehmen:

1. geh auf meine Instagram Profil (hier gelangst du direkt auf das Foto)
2. mir und @wetnwild_germany folgen
3. dieses Bild liken & kommentieren
4. markiert eine Freundin, die sich ebenfalls über diese Produkte freuen würde 


*Das Gewinnspiel ist in Kooperation mit wet n wild und endet am 21.12.2017 – also sei schnell wenn du dieses tolles Päckchen gewinnen willst! Der Gewinner wird per Direktnachricht von mir kontaktiert.


Viel Glück meine Süßen!
Salute, Sarah ♥


Share:

Sonntag, Dezember 10, 2017 / Hannover, Deutschland

Minimalist Make-up clean out - Make-up richtig aussortieren



less is more

Die Auswahl an luxuriösen Make-up steigt und steigt. Gerade bei den High End Marken erscheinen fast wöchentlich neue Kollektionen und Produkte, die so unglaublich stark beworben werden, dass Beauty Junkies wie ich immer das Neuste vom Neusten haben müssen. Schneller als man es sehen mag, wächst die Make-up Sammlung, an eigentlich unnötigen Produkten.

Alle Beauty Liebhaber kennen dieses aufregende Gefühl, wenn man unbedingt ein neues Produkt haben möchte und es endlich in den Händen hält. Doch irgendwann war bei mir Schluss mit dem Hype – ich habe mir teure Produkte gekauft, die mich danach gar nicht mehr interessiert hatten. Letztendlich hat mich das dazu gebracht, mir selbst folgende Fragen zu stellen:

Wieso hab ich so viele Produkte?
Meine Antwort: ich dachte immer mehr ist mehr, ich müsste alles Neue ausprobieren und habe es mit dem Grund „ich schminke schließlich auch andere“ gerechtfertigt und wollte mit meinem Blog immer up-to-date bleiben.

Wieso will ich weniger?
Grund Nummer eins: ich möchte bestimmt Marken, die Ihre Produkte an Tieren testen nicht mehr unterstützen. Hinzu kommt, dass ich zu wenig Platz habe, zu viele Produkte besitze, die ich nicht benutze und viele Produkte mit der Zeit alt werden. Und wie wir alle wissen ist Make-up einfach schweineteuer.





Minimalsm Makeup cleaning – Step by Step


#1 Aussortieren

Macht euch erstmal Gedanken, was und wieso etwas weg soll. Ansonsten kann es schnell passieren, dass ihr die falschen Entscheidungen trefft. Ich habe folgendes aussortiert:
        Alte Produkte, die bereits abgelaufen sind bzw. nicht mehr richtig funktionieren
        Produkte, die ich nicht (mehr) benutze
        Produkte, die nicht meinem Farbton entsprechen bzw. nicht für meinen Hauttyp geeignet sind
        Leere Produkte
        Produkte von Marken die nicht vegan und/oder cruelty free sind (falls ich schon eine Alternative gefunden habe)

#2 Richtig entsorgen

Es bringt nichts alles wegzuschmeißen und komplett neue Produkte einzukaufen. Falls ihr zum Beispiel mehrere Foundations im Moment benutzt, aber es auf eine reduzieren wollt, ist es sinnvoller die anderen erstmal komplett aufzubrauchen.
Auch Produkte, die nicht vegan sind könnt ihr erstmal trotzdem behalten, denn ihr habt schließlich schon dafür bezahlt, also könnt ihr diese Produkte auch aufbrauchen.
Leer Produkte habe ich einfach entsorgt, während ich noch volle Produkte, die ich aber nicht mehr verwende, entweder verschenkt oder verkauft habe.

Einige Produkte verkaufe ich zur Zeit noch bei Kleiderkreisel. Schaut gerne vorbei, vielleicht werdet ihr fündig:


#3 Neue Produkte kaufen

Schrecklicher Anblick, wenn die Make-up Kollektion nun so klein und leer ist :D Aussortieren ist das eine, das andere ist es, jetzt nur noch gezielt einzukaufen.

        brauche ich es wirklich?
        neu kaufen, wenn etwas leer ist
- vegan / cruelty free
welche Farben passen zu mir
welche Marken will ich unterstützen


#4 Übersichtlich sortieren

Es gibt verschieden Möglichkeiten Ordnung in seiner Make-up Kollektion zu halten.
Ich habe mir bei MUJI kleine Acrylboxen mit Schubladen gekauft, in denen ich mein Make-up nach Produkten sortiere. Falls ihr mehr Produkte besitzt als ich, könnt ihr bei den einzelnen Produkten auch noch nach Farbe, Finish oder nach Marken sortieren.
Mit den Organiser habt ihr einen guten Überblick!




Wie ich mein Make-up sortiere, zeige ich in einem weiteren Blogpost!

Seid ihr eher ein Make-up Junkie und kauft alle Produkte, die neu auf den Markt kommen?
Oder habt ihr bereits ein Make-up clean out hinter euch?


Salute, Sarah ♥


Share:

Sonntag, Dezember 03, 2017 / Hannover, Deutschland

Live a colourful Life #maximaCOMEPASS



COLOURS OF MY LIFE

Draußen wird es immer grauer und grauer, bis wir uns in dem tristen und dunklen Alltag verlieren. Wir fragen uns: wo sind die wunderschönen, bunten und leuchtenden Farben hin? Ich mein, wer kennt dieses Gefühl nicht im kalten Winter gefangen zu sein?

Auch wenn alles so eintönig grau scheint und uns die Vielfalt und die Farben des Lebens für eine gewisse Zeit verlassen, ist es umso wichtiger seine eigenen Farben des Lebens nicht zu vergessen.
Mit Farben verbinden wir Gefühle und Emotionen. Farben leben und geben Leben.

Um ein wenig mehr Fröhlichkeit zurück in mein Alltag zu kriegen, habe ich mir Gedanken gemacht, was die Farben meines Lebens sind. Ein kleiner Trip aus dem tristen Winter Alltag in mein buntes Leben:





Green 
Grün steht für Glück und Hoffnung.
Wer mein Blog schon länger verfolgt weiß, dass eine positive Message dahinter steckt. Positiv denken und niemals die Hoffnung verlieren symbolisiert dieser Blog von Anfang an. Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.


Blue 
Blau wie das Meer.
The ocean lies inside of me“. Das Größte, was mir Farbe in mein Leben gegeben hat, war definitiv meine Zeit in Australien. Dort habe ich gelebt, gefeiert und geliebt. Mein Glück habe ich dort gefunden und nichts mehr geliebt, als die Weite des Meeres. Ich werde niemals das Gefühl vergessen, wie das Salz in meinen Augen berannt hat und wie die Wellen mich getragen haben. Dieser weite Blick in die Ferne hat mir gezeigt, dass Träume in Erfüllung gehen, wenn man nur hart dafür kämpft.


Red
Liebe. Liebe. Liebe.
Meine Familie, meine Freunde, mein Leben! Immer wieder merke ich, wie wichtig es ist Menschen um sich zu haben, die einen Halt geben und immer für einen da sind. Auch wenn man sich mal in Menschen täuscht und irrt, die richtigen Menschen kommen zur richtigen Zeit in dein Leben!


Yellow 
Sommermensch.
Die Kälte und ich werden niemals warm mit einander. Ich liebe den Sommer, die Wärme, die Helligkeit, die Sonne, all die bunten Farben. Dieses freie und leichte Gefühl an warmen und sonnigen Sommertagen, fehlt mir jetzt schon. Sommer verbinde ich zudem auch noch mit Australien, mein zweites (wahres) zu Hause, welches ich so sehr vermisse.



Black / White
All or nothing
Verstand oder Herz - Kopf oder Zahl - Black or White
Für Manche sind es Farben, für Andere sind es Kontraste, für mich eine Lebenseinstellung. Schwarz oder Weiß - alles oder nichts. Wie ich bereits in einem älteren Beitrag geschrieben habe, fange ich nichts an, wenn ich nicht zu 100% dahinter stehe. Ich könnte niemals eine Meinung vertreten oder eine Entscheidung treffen, hinter der ich nur zur Hälfte stehe.





Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag zum 1. Advent einen kleinen aber tieferen Einblick in mein persönliches Leben gegeben hat. Viel mehr würde es mich freuen, wenn euch dieser Beitrag dazu bringt, selbst zu überlegen, was oder wer euch Farbe ins Leben bringt. Manchmal müssen wir die kleinen Dinge, die sonst so selbstverständlich und normal für uns scheinen, reflektieren, damit wir sie schätzen können.

Was sind DEINE Colours of Life?
Teilt es mir sehr gerne in den Kommentaren mit!
______________

Fotograf: Maik Wöll
Roter Pullover: Zara
Schwarze Jeans: Topshop
Roter Lippenstift: NYX Lipliner "Summer Tease" // p2 Full Colour Lipstick 


Salute, Sarah ♥


Share:

Montag, November 20, 2017 / Hannover, Deutschland

Kühle Herbsttage / Fernweh / Life Update



Nachdem mich einige von euch gefragt haben, wieso ich in den letzten Wochen nichts hochgeladen habe und ich mich nicht bei jedem einzelnen erklären und rechtfertigen wollte, kommt jetzt endlich doch ein Blogbeitrag.

Versunken in den kühlen Herbsttagen

Weder hier auf meinem Blog, noch bei Twitter oder Facebook habe ich mich blicken lassen. Gelegentlich habe ich ein paar Bilder bei Instagram hochgeladen. Nicht, weil ich keine Ideen oder Inspirationen hatte, sondern weil ich eine kleine Verschnaufpause brauchte. Nachdem wir im Oktober noch mit ein paar wärmere und sonnige Tage beschenkt wurden, klopfte der graue Herbst doch schneller an der Tür als gedacht (und stürmte mehr und minder ohne nachzufragen herein).

Wer kennt es nicht: morgens auf dem Weg zur Arbeit ist es dunkel, abends auf dem Weg nach Hause ist es dunkel. Ja, ich hasse es (auch wenn mir immer beigebracht wurde nichts hassen zu sollen). Auch wenn andere sich auf diese Jahreszeit freuen, für mich ist es reinster Horror und meine Sehnsucht nach Sonne, Meer und Strand wächst ins Unermessliche.




Fernweh - ache for distant places

Für andere ein Fremdwort, für mich ein Normalzustand. Apropos Fremdwort - was ich Heimweh eigentlich? Tag und Nacht denke ich daran, wie es wäre wieder abhauen zu können, dem ganzen Alltagsstress zu entfliehen und wieder dort zu sein, wo ich glücklich war. Wieso sollten Träume zwei mal in Erfüllung gehen? Und wieso bin ich mit diesem Verlangen gefesselt? Immer wieder, wenn ich von meinem Fernweh erzähle, gucken mich die meisten fragwürdig und irritiert an.
Ich versuch es mal so zu erklären (klingt vielleicht im ersten Moment etwas absurd ist aber so):

So, wie sich manche Menschen im falschen Körper gefangen fühlen, so fühle ich mich im falschen Ort gefangen.

In den letzten Tagen war dieses Fernweh besonders aktive in mir, deswegen brauchte ich ein bisschen Ruhe und Zeit für mich selbst, um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren ... guess what - es hat nichts gebracht!!




Life Update: still a mess

Obwohl so viel in den letzten Wochen passiert ist, hat sich nichts geändert. Alles ist beim alten: ein reinstes und übersichtliches Chaos... zumindest fühle ich mich so. Ich habe immer gedacht, mir würde man es sofort anmerken, wenn ich mich nicht ganz wohl fühle, anscheinend kann ich das Ganze auch gut überspielen. Doch das Gute ist: am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende!

Highlight der letzten Wochen war auf jeden Fall das PVRIS Konzert in Berlin Anfang November. Falls ihr mich auf Instagram abonniert habt und meine Story gesehen habt, wisst ihr, dass ich diesmal alleine auf dem Konzert war. Für mich nichts wildes, wenn ich etwas erleben oder eine Band unbedingt sehen möchte, mache ich mich auch alleine auf den Weg! PVRIS ist, seitdem ich sie auf dem Bring Me The Horizon Konzert entdeckt habe, meine absolute Lieblings Band (ich denke es kommt auch noch ein separater Blogbeitrag zu dieser Band online). Das neue Album all we know of heaven all we need of hell hat mich so sehr berührt und inspiriert, dass ich die Lieder unbedingt live hören wollte.

Das Konzert war der Wahnsinn! Vorband war VUKOVI, die nicht nur musikalisch mega sind und gute Stimmung gemacht haben, sondern auch so lieb waren, dass ich sie nach dem Konzert treffen durfte. Wir haben sehr viel über Privates gequatscht, über Musik diskutiert und einen (oder mehrere) zusammen getrunken! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie happy ich war!





Natürlich versuche wieder aktiver zu sein und freue mich, dass DU, DU und DU vorbei geschaut habt!

Was für Beitrage würdet ihr gerne in nächster Zeit lesen wollen?
Was passiert gerade so in eurem Leben?


Salute, Sarah ♥


Share:

Samstag, Oktober 14, 2017

Herbstliche Paperbag Hose - Stradivarius Haul - Herbst Edition


 Pumpkin spice and everything nice

Wie in meinem letzten Fashion Beitrag erwähnt, folgt heute mein kleiner Stradivarius Haul mit der wunderschönen Paperbag Hose. Auch wenn ich ein richtiger Sommermensch bin und sobald die strahlende Sonne sich verabschiedet und ich direkt am frieren bin, liebe ich den Herbst für die Mode! Kann natürlich daran liegen, dass mir die Herbstfarben besonders gut zu mir passen.
Als ich mit Kathrin diesen Sommer auf Rhodos Urlaub gemacht hatten, haben wir bei unserer Stadttour den Stradivarius Store entdeckt und seitdem bin ich richtig im Kaufrausch. In der Hoffnung coole Übergangsjacken zu finden, hat mir meine Größe doch einen Strich durch die Rechnung gezogen. Dennoch sind all der anderen Kleidungsstücke in meinem Besitz geblieben.




Stradivarius Haul   


Auch wenn ich nicht alle in diesem Beitrag zeigen werde, wollte ich mich mehr auf diese Paperbag Hose konzentrieren. Passend zur dieser auffälligen lockeren Hose, habe ich weiße Sneaker, ein enges langärmliges Streifenshirt und ein weißes Basic T-Shirt behalten. Natürlich verlinke ich euch gerne all diese Stücke.




Findet ihr ebenfalls in vorherigen Blogbeiträgen:

Gestreiftes langärmliges Shirt - hier gelangt ihr zum Blogpost
Cordrock mit Knöpfen - hier gelangt ihr zum Blogpost




to be continued


Ich garantiere euch, dass mein Kaufrausch noch nicht vorbei ist und, dass die nächste Bestellung in den Startlöchern steht. Auch die anderen Kleidungsstücke, die ich noch mitbestellt habe aber nicht fotografiert habe, kommen bestimmt bald hier oder auf meiner instagram Seite online. Mich würde zum Schluss noch interessieren:


Wie gefällt euch dieser Look?
Was sind eure Herbst Must-Haves?
Bestellt ihr ebenfalls so gerne bei Stradivarius? (nein, bin nicht gesponsert und es besteht keine Kooperation)


Salute, Sarah ♥
Share:

Dienstag, Oktober 10, 2017

Wundermittel Sheabutter - CARETÉ Review



simpel - natürlich - pflegend

Wenn es um das Thema Pflege und besonders Skincare geht, liebe ich es so simpel wie möglich. Besonders natürliche Allrounder wie Kokosöl, sind in meiner Skincare Routine nicht mehr wegzudenken.

Neben Kokosöl verwende ich immer wieder Sheabutter als Lippenpflege, doch auch dieses Pflegeprodukt ist ein echter Allrounder als Skincare Pflege.


all in one

CARETÉ vereint alle Punkte, die mir in so einem Produkte wichtig sind: volle Naturkraft, handgemachte und hochwertige Rohstoffe sowie hochwertige Pflege. Shea an sich wird aus der Nuss Scheanussbaum gewonnen und wird demnach in der Verwendung als Sheabutter bezeichnet.
CARETÉ verwendet zusätzlich noch viele verschiedene nährstoffreiche Öle, die aus ökologischem Anbau stammen.

Das, was mich persönlich noch mehr überzeugt hat als die Inhaltsstoffe ist, dass diese Produkte vielseitig einsetzbar sind - egal ob auf Haut, trockene Gesichtspartien, Lippen, Hände oder auch als als Haarkur.
CARETÉ hat mir einige Produkte zugeschickt, die ich für euch testen durfte.*



LEMOCADO - Skin & Hair Care

LEMOCADO ist allgemein für Haut und Haar. Es beinhaltet Karitébutter, Avocado, Lemon, und Moringa. Es ist perfekt gegen trockene Haut und sprödes, splissiges und glanzloses Haar. Ich habe diese Sheabutter auf sehr trockene Stellen gegeben und quasi über Nacht waren diese verschwunden. Beispiel? Durch die Acne Plus Creme, die ich vereinzelt auf meinem Gesicht verwende, bekomme ich an diesen Stellen SEHR trockene und gerötete Haut. Dieses Produkt beseitigt diese wirklich über Nacht!
Auch die Haare sind nach der Anwendung (einfach wie eine Haarkur ins Haar geben und ausspülen) sehr gepflegt. Allerdings muss ich bei meinem feinen Haar bisschen aufpassen, dass diese nicht ölig wirken.


COCORANGE - Lip & Hand Care

COCORANGE ist mein absolutes Lieblings Produkt. Es beinhaltet Karitébutter, Coconut, Orange. Dieser Orangen Duft ist der Wahnsinn! Es verleiht weiche und gepflegte Lippen. Jeden Abend trage ich diese Sheabutter auf meine Lippen und am nächsten Morgen sind meine Lippen ideal gepflegt und mein Lippenstift lässt sich super auftragen!
Aber auch für kleine trockene Stellen an den Händen sind nach der Anwendung gepflegt. Besonders gut hilft es gegen trockene Nagelbetten.



LEMOCADO - Lipbalm

Dieser Lipbalm ist perfekt für unterwegs. Es beinhaltet Karitébutter, Avocado, Lemon, und Candelilla. Auch wenn diese Pflege nicht viel Produkt auf die Lippen bringt (ist bisschen zu fest und trocken) pflegt es die Lippen und duftet so schön nach Lemon! Außerdem passt diesePflege super in jede Handtasche.




Für mich ist und bleibt Sheabutter auch ein kleines Wundermittel, besonders gegen trockene Haut. Falls ihr mit trockener Haut zu kämpfen habt, empfehle ich euch diese Produkte mal zu testen.
Natürlich noch ein riesen Dankeschön an CARETÉ, dass ich eure Produkte testen durfte.*
Es würde mich freuen wenn ihr mal auf deren Homepage oder Instagram vorbeischaut.

*in Kooperation mit CARETÉ



Was ist dein Wundermittel wenn es um Skincare geht?
Kokosöl oder Sheabutter? Was verwendet ihr?


Salute, Sarah ♥


Share:

Samstag, Oktober 07, 2017

Lockere Streifenhose auch im Herbst ein Must-Have



Meine eigene kleine Fashion-Revolution

Jeder der mich kennt weiß, dass ich normaler Weise in schwarzen Skinny Jeans lebe und mich nur in den engen Highwaist Jeans wohlfühle. Ja ich geben zu, ich habe min. zehn verschiedene schwarze Röhrenjeans im Kleiderschrank.

Es ist nicht, dass ich mich nicht mehr in den Jeans wohlfühle, sondern, dass ich mich in den dunklen Hosen nicht mehr sehen kann. Klar trage ich sie im Alltag noch am liebsten, da sie ziemlich easy zu kombinieren sind, dennoch hatte ich das Verlangen etwas anderes zu versuchen.

Bereits diesen Sommer waren Colotte, Paperbag und Karotten Hosen total angesagt und ich gestehe ein, ich habe mich bei diesem Trend eindeutig influencen lassen! Leider, wie sooft, finde ich nicht so schnell das passende Stück (ich brauche halt immer bisschen länger als andere). 
Im Spätsommer habe ich dennoch einige passende Hosen gefunden...und dann kam, schneller als erwartet, der Herbst.

In der Hoffnung, dass uns der Herbst mit einigen sonnige und wärmeren Tage überrascht, habe ich meine Paperbag Hosen noch nicht weggeräumt (ja, mein Kleiderschrank bietet nicht genug Platz für alle Saisons).




Lockere Hosen herbstlich kombinieren - mein Look

Ich habe meine schwarz-weiß-gestreifte lockere Hose mit einem weiten Strickpullover kombiniert. Damit es nicht zu baggy aussieht, habe ich den Pullover in meine Hose gesteckt. Ich liebe diesen Strickpulli, der ist so schön weich und bequem. Außerdem finde ich generell Pullover, die von der Schulter fallen total stylish.  Zusammen mit schlichten weißen Sneaker habt ihr einen lockeren herbstlichen Look für den Alltag.

Mit verschiedenen Accessoires könnt ihr diesen Look noch das gewisse Etwas geben. Ich habe zum einen nach einer auffälligen Tasche gegriffen oder zum anderen (falls euch das zu viele Muster in einem Look sind) mit einem schwarzen Hut kombiniert.




In meinem nächsten Fashion Beitrag, zeige ich euch, wie ich meine neue Paperbag Hose in der schönsten Herbstfarbe EVER!! 


Was sagt ihr zu diesem Look?
Tragt ihr auch gerne Colotte, Paperbag und Karotten Hosen?
Verlinkt mir euren Lieblings Herbstlook!


Salute, Sarah ♥



Share:

Dienstag, Oktober 03, 2017

Cordrock - herbstliches Mode Comeback



Habt ihr ein Cord-Item im Kleiderschrank? Nein? 
Worauf wartet ihr!


Ich will nicht wissen wie lange es wirklich her ist, seitdem ich das letzte mal ein Kleidungsstück in Cord bei mir im Schrank hängen hatte. Ich kann mich nur dunkel an eine schwarze Cordhose erinnern, die ich mit ca. 12-14 Jahren getragen hatte. Sicher ist nur, dass ich in dieser Hose gelebt habe. Cord ist und bleibt ein sehr bequemer Stoff, der gleichzeitig auch noch warm hält.


Kein Wunder, dass dieser außergewöhnliche Stoff wieder in Mode kommt. Bereits letzte Saison habe ich einige verschiedene Kleidungsstücke aus Cord in den Stores und auf instagram gesehen (doch hatte da noch nicht das Richtige für mich gefunden).


Dieses Jahr drehst sich alles um Cord und Leder und bei dem ersteren bin ich bereits fündig geworden. Bei meiner riiiieeeesen Bestellung bei Stradivarius, bin ich auf diesen wunderschönen und besonders herbstlichen braunen Cordrock gestoßen und habe ihn direkt behalten.
Zum einem, liebe ich diese Farbe und zum anderen, ist der A-Linien Schnitt ein zusätzlicher Trend - quasi eine 2 in 1 Mode Bombe.





So kombiniere ich einen Cordrock



Abgesehen von der Farbe, lässt sich ein kurzer Cordrock mit wirklich vielen Oberteilen kombinieren. Ich bin mir sicher, dass jede von euch min. 3 Teile im Schrank hängen hat, die ihr mit diesem Item zusammen tragen könnt.
Auf den Fotos seht ihr meine Lieblings Kombi, aber hier noch zusätzlich ein paar weitere Ideen für euch:


1 - enges Streifenshirt
Zusammen mit einer schwarzen Strumpfhose (10-15 DEN), einem engen langärmligen Streifenshirt, ein Paar schwarze Herbst-Bootes (z-B. mit einem Absatz), einem schwarzen (fake-) Lederrucksack und einem Fashion-Instagram-Hut seid ihr perfekt für einen etwas wärmeren Herbsttag gestylt.



2 - oversized Strickpulli
Für etwas kältere Tage, könnt ihr den Rock ganz schnell und easy mit einem oversized Strickpullover kombinieren. Ganz lässig den Pulli vorne in den Rock stecken, einen messy Bun zaubern, flache Bikerboots dazu und ihr seid good to go!



3 - weißes T-Shirt plus Cardigan
Mehr Casual? Gerade bei dieser Farbe passt ein lockeres, weißes T-Shirt mit einem längeren und breiten Cardigan perfekt dazu, wenn ihr es bisschen lässiger wollt. Zusammen mit einer blickdichten Strumpfhose, Converse und einer großen Sonnenbrille, könnt ihr einen Cordrock ebenfalls etwas sportlicher kombinieren.






Was sagt ihr zum Cordrock Mode Comeback?
Tragt ihr auch gerne Cord?
Wie kombiniert ihr eure Rocke am liebsten?


Salute, Sarah ♥



Share:

Freitag, September 29, 2017

Blogger4Charity in Düsseldorf - wir waren dabei!


Better Together

Letzen Samstag fand das Event Blogger4Charity in Düsseldorf statt und drei Mal dürft ihr raten wer dabei war - richtig Valeria und ich! Seitdem ich auf instagram von dieser Veranstaltung gehört und gelesen habe, war für mich klar: ich muss dahin! Umso mehr hat es mich gefreut, dass meine liebste Valeria mitgekommen ist (auf sie ist halt immer Verlass).

Blogger4Charity - wir brauchen deine Unterstützung

Unter diesem Motto viel das gesamte Event. Insgesamt 12 instagramer/Blogger/Influencer haben sich zusammengesetzt und wollten mit dieser Veranstaltung krebskranken Kindern und deren Familien wieder Mut und Zuversicht schenken und dabei helfen, deren Wünsche zu erfüllen. Aber auch erwachsenden Frauen, die mit der Diagnose Krebs leben müssen, soll geholfen werden, indem den Betroffenen ein Stück Normalität im Alltag geschenkt wird, damit sie sich jeder Tag gut fühlen können. Jeder, der irgendwie und irgendwo mit dem Thema Krebs konfrontiert wurde, weiß, wie wichtig es ist, den betroffenen Menschen zu helfen.

Demnach finde ich es so wichtig, dass wir Blogger und Influencer, die so viel Einfluss in der digitalen Welt haben, uns zusammen setzen und gemeinsam gegen Krebs kämpfen und für die Kranken da sind. Alle Spenden, die bei diesem Event zusammen gekommen sind, wurden zu 100% an die ausgewählten Stiftungen weiter gegeben. Und wisst ihr was für eine Summe am Abend herausgekommen ist? Über 6.000€!!

Sei ein Teil des Projekts

Wenn dich das ganze Projekt bewegt und überzeugt hat und du gerne mitwirken möchtest, dann schaut unbedingt direkt bei blogger4charity.com vorbei. So lange das Spendenkonto aktiv ist, zählt jeder Pfennig - egal ob 1,00€ oder 50,00€.
Eure Spende ging/geht an folgende Stiftungen (so lange eine neuen hinzugekommen sind):

Strahlemänchen
Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs
DKMS



Natürlich haben Valeria und ich den Tag mitgefilmt. Am Samstag Vormittag ging es mit dem Zug nach Düsseldorf. Nachdem wir natürlich unseren Anschlusszug in Dortmund verpasst haben, sind wir schnell ins Hotel geflitzt, haben uns frisch gemacht und sind mit guter Laune und viel Motivation zum Event gefahren. Leider waren wir spät dran, dennoch wurden wir von sehr guter Live Musik begrüßt - was macht sonst glücklicher als Musik?!

Vor Ort haben wir viele Liebe Mädels kennengelernt, unter anderem LeonoraLari und Belinda, die wir bereits von instagram kennen und auf die wir uns so sehr gefreut haben. Neue liebe Mensche wie Charleen und Jette haben wir kennen gelernt, aber auch bekannte Influencer, wie Ana und Carmen konnten wir treffen und haben ganz lieb mit denen gequatscht und schöne Fotos gemacht. So viele hübsche und liebevolle Mädels auf einem Haufen!



Am Abend sind wir noch mit den Mädels (die liebe Nicole ist noch dazu gestoßen) in die Düsseldorfer Innenstadt gefahren und haben auf den Erfolgreichen Abend angestoßen.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und liebevoller Tag und ich freue mich schon auf das nächste Event im nächsten Jahr. Hoffentlich schafft es das Team durch Deutschland mit diesem Event zu touren, denn zusammen können wir so viel bewegen!

Hier findet ihr direkt zum Vlog:



Spendet ihr selbst an Stiftungen? Wenn ja, an welche?
Findet ihr es für sinnvoll oder wichtig, dass Blogger/Influencer bei solche Veranstaltungen teilnehmen?


Salute, Sarah ♥


Share:
© WonderlandBlog | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig