Samstag, Oktober 14, 2017

Herbstliche Paperbag Hose - Stradivarius Haul - Herbst Edition


 Pumpkin spice and everything nice

Wie in meinem letzten Fashion Beitrag erwähnt, folgt heute mein kleiner Stradivarius Haul mit der wunderschönen Paperbag Hose. Auch wenn ich ein richtiger Sommermensch bin und sobald die strahlende Sonne sich verabschiedet und ich direkt am frieren bin, liebe ich den Herbst für die Mode! Kann natürlich daran liegen, dass mir die Herbstfarben besonders gut zu mir passen.
Als ich mit Kathrin diesen Sommer auf Rhodos Urlaub gemacht hatten, haben wir bei unserer Stadttour den Stradivarius Store entdeckt und seitdem bin ich richtig im Kaufrausch. In der Hoffnung coole Übergangsjacken zu finden, hat mir meine Größe doch einen Strich durch die Rechnung gezogen. Dennoch sind all der anderen Kleidungsstücke in meinem Besitz geblieben.




Stradivarius Haul   


Auch wenn ich nicht alle in diesem Beitrag zeigen werde, wollte ich mich mehr auf diese Paperbag Hose konzentrieren. Passend zur dieser auffälligen lockeren Hose, habe ich weiße Sneaker, ein enges langärmliges Streifenshirt und ein weißes Basic T-Shirt behalten. Natürlich verlinke ich euch gerne all diese Stücke.




Findet ihr ebenfalls in vorherigen Blogbeiträgen:

Gestreiftes langärmliges Shirt - hier gelangt ihr zum Blogpost
Cordrock mit Knöpfen - hier gelangt ihr zum Blogpost




to be continued


Ich garantiere euch, dass mein Kaufrausch noch nicht vorbei ist und, dass die nächste Bestellung in den Startlöchern steht. Auch die anderen Kleidungsstücke, die ich noch mitbestellt habe aber nicht fotografiert habe, kommen bestimmt bald hier oder auf meiner instagram Seite online. Mich würde zum Schluss noch interessieren:


Wie gefällt euch dieser Look?
Was sind eure Herbst Must-Haves?
Bestellt ihr ebenfalls so gerne bei Stradivarius? (nein, bin nicht gesponsert und es besteht keine Kooperation)


Salute, Sarah ♥
Share:

Dienstag, Oktober 10, 2017

Wundermittel Sheabutter - CARETÉ Review



simpel - natürlich - pflegend

Wenn es um das Thema Pflege und besonders Skincare geht, liebe ich es so simpel wie möglich. Besonders natürliche Allrounder wie Kokosöl, sind in meiner Skincare Routine nicht mehr wegzudenken.

Neben Kokosöl verwende ich immer wieder Sheabutter als Lippenpflege, doch auch dieses Pflegeprodukt ist ein echter Allrounder als Skincare Pflege.


all in one

CARETÉ vereint alle Punkte, die mir in so einem Produkte wichtig sind: volle Naturkraft, handgemachte und hochwertige Rohstoffe sowie hochwertige Pflege. Shea an sich wird aus der Nuss Scheanussbaum gewonnen und wird demnach in der Verwendung als Sheabutter bezeichnet.
CARETÉ verwendet zusätzlich noch viele verschiedene nährstoffreiche Öle, die aus ökologischem Anbau stammen.

Das, was mich persönlich noch mehr überzeugt hat als die Inhaltsstoffe ist, dass diese Produkte vielseitig einsetzbar sind - egal ob auf Haut, trockene Gesichtspartien, Lippen, Hände oder auch als als Haarkur.
CARETÉ hat mir einige Produkte zugeschickt, die ich für euch testen durfte.*



LEMOCADO - Skin & Hair Care

LEMOCADO ist allgemein für Haut und Haar. Es beinhaltet Karitébutter, Avocado, Lemon, und Moringa. Es ist perfekt gegen trockene Haut und sprödes, splissiges und glanzloses Haar. Ich habe diese Sheabutter auf sehr trockene Stellen gegeben und quasi über Nacht waren diese verschwunden. Beispiel? Durch die Acne Plus Creme, die ich vereinzelt auf meinem Gesicht verwende, bekomme ich an diesen Stellen SEHR trockene und gerötete Haut. Dieses Produkt beseitigt diese wirklich über Nacht!
Auch die Haare sind nach der Anwendung (einfach wie eine Haarkur ins Haar geben und ausspülen) sehr gepflegt. Allerdings muss ich bei meinem feinen Haar bisschen aufpassen, dass diese nicht ölig wirken.


COCORANGE - Lip & Hand Care

COCORANGE ist mein absolutes Lieblings Produkt. Es beinhaltet Karitébutter, Coconut, Orange. Dieser Orangen Duft ist der Wahnsinn! Es verleiht weiche und gepflegte Lippen. Jeden Abend trage ich diese Sheabutter auf meine Lippen und am nächsten Morgen sind meine Lippen ideal gepflegt und mein Lippenstift lässt sich super auftragen!
Aber auch für kleine trockene Stellen an den Händen sind nach der Anwendung gepflegt. Besonders gut hilft es gegen trockene Nagelbetten.



LEMOCADO - Lipbalm

Dieser Lipbalm ist perfekt für unterwegs. Es beinhaltet Karitébutter, Avocado, Lemon, und Candelilla. Auch wenn diese Pflege nicht viel Produkt auf die Lippen bringt (ist bisschen zu fest und trocken) pflegt es die Lippen und duftet so schön nach Lemon! Außerdem passt diesePflege super in jede Handtasche.




Für mich ist und bleibt Sheabutter auch ein kleines Wundermittel, besonders gegen trockene Haut. Falls ihr mit trockener Haut zu kämpfen habt, empfehle ich euch diese Produkte mal zu testen.
Natürlich noch ein riesen Dankeschön an CARETÉ, dass ich eure Produkte testen durfte.*
Es würde mich freuen wenn ihr mal auf deren Homepage oder Instagram vorbeischaut.

*in Kooperation mit CARETÉ



Was ist dein Wundermittel wenn es um Skincare geht?
Kokosöl oder Sheabutter? Was verwendet ihr?


Salute, Sarah ♥


Share:

Samstag, Oktober 07, 2017

Lockere Streifenhose auch im Herbst ein Must-Have



Meine eigene kleine Fashion-Revolution

Jeder der mich kennt weiß, dass ich normaler Weise in schwarzen Skinny Jeans lebe und mich nur in den engen Highwaist Jeans wohlfühle. Ja ich geben zu, ich habe min. zehn verschiedene schwarze Röhrenjeans im Kleiderschrank.

Es ist nicht, dass ich mich nicht mehr in den Jeans wohlfühle, sondern, dass ich mich in den dunklen Hosen nicht mehr sehen kann. Klar trage ich sie im Alltag noch am liebsten, da sie ziemlich easy zu kombinieren sind, dennoch hatte ich das Verlangen etwas anderes zu versuchen.

Bereits diesen Sommer waren Colotte, Paperbag und Karotten Hosen total angesagt und ich gestehe ein, ich habe mich bei diesem Trend eindeutig influencen lassen! Leider, wie sooft, finde ich nicht so schnell das passende Stück (ich brauche halt immer bisschen länger als andere). 
Im Spätsommer habe ich dennoch einige passende Hosen gefunden...und dann kam, schneller als erwartet, der Herbst.

In der Hoffnung, dass uns der Herbst mit einigen sonnige und wärmeren Tage überrascht, habe ich meine Paperbag Hosen noch nicht weggeräumt (ja, mein Kleiderschrank bietet nicht genug Platz für alle Saisons).




Lockere Hosen herbstlich kombinieren - mein Look

Ich habe meine schwarz-weiß-gestreifte lockere Hose mit einem weiten Strickpullover kombiniert. Damit es nicht zu baggy aussieht, habe ich den Pullover in meine Hose gesteckt. Ich liebe diesen Strickpulli, der ist so schön weich und bequem. Außerdem finde ich generell Pullover, die von der Schulter fallen total stylish.  Zusammen mit schlichten weißen Sneaker habt ihr einen lockeren herbstlichen Look für den Alltag.

Mit verschiedenen Accessoires könnt ihr diesen Look noch das gewisse Etwas geben. Ich habe zum einen nach einer auffälligen Tasche gegriffen oder zum anderen (falls euch das zu viele Muster in einem Look sind) mit einem schwarzen Hut kombiniert.




In meinem nächsten Fashion Beitrag, zeige ich euch, wie ich meine neue Paperbag Hose in der schönsten Herbstfarbe EVER!! 


Was sagt ihr zu diesem Look?
Tragt ihr auch gerne Colotte, Paperbag und Karotten Hosen?
Verlinkt mir euren Lieblings Herbstlook!


Salute, Sarah ♥



Share:

Dienstag, Oktober 03, 2017

Cordrock - herbstliches Mode Comeback



Habt ihr ein Cord-Item im Kleiderschrank? Nein? 
Worauf wartet ihr!


Ich will nicht wissen wie lange es wirklich her ist, seitdem ich das letzte mal ein Kleidungsstück in Cord bei mir im Schrank hängen hatte. Ich kann mich nur dunkel an eine schwarze Cordhose erinnern, die ich mit ca. 12-14 Jahren getragen hatte. Sicher ist nur, dass ich in dieser Hose gelebt habe. Cord ist und bleibt ein sehr bequemer Stoff, der gleichzeitig auch noch warm hält.


Kein Wunder, dass dieser außergewöhnliche Stoff wieder in Mode kommt. Bereits letzte Saison habe ich einige verschiedene Kleidungsstücke aus Cord in den Stores und auf instagram gesehen (doch hatte da noch nicht das Richtige für mich gefunden).


Dieses Jahr drehst sich alles um Cord und Leder und bei dem ersteren bin ich bereits fündig geworden. Bei meiner riiiieeeesen Bestellung bei Stradivarius, bin ich auf diesen wunderschönen und besonders herbstlichen braunen Cordrock gestoßen und habe ihn direkt behalten.
Zum einem, liebe ich diese Farbe und zum anderen, ist der A-Linien Schnitt ein zusätzlicher Trend - quasi eine 2 in 1 Mode Bombe.





So kombiniere ich einen Cordrock



Abgesehen von der Farbe, lässt sich ein kurzer Cordrock mit wirklich vielen Oberteilen kombinieren. Ich bin mir sicher, dass jede von euch min. 3 Teile im Schrank hängen hat, die ihr mit diesem Item zusammen tragen könnt.
Auf den Fotos seht ihr meine Lieblings Kombi, aber hier noch zusätzlich ein paar weitere Ideen für euch:


1 - enges Streifenshirt
Zusammen mit einer schwarzen Strumpfhose (10-15 DEN), einem engen langärmligen Streifenshirt, ein Paar schwarze Herbst-Bootes (z-B. mit einem Absatz), einem schwarzen (fake-) Lederrucksack und einem Fashion-Instagram-Hut seid ihr perfekt für einen etwas wärmeren Herbsttag gestylt.



2 - oversized Strickpulli
Für etwas kältere Tage, könnt ihr den Rock ganz schnell und easy mit einem oversized Strickpullover kombinieren. Ganz lässig den Pulli vorne in den Rock stecken, einen messy Bun zaubern, flache Bikerboots dazu und ihr seid good to go!



3 - weißes T-Shirt plus Cardigan
Mehr Casual? Gerade bei dieser Farbe passt ein lockeres, weißes T-Shirt mit einem längeren und breiten Cardigan perfekt dazu, wenn ihr es bisschen lässiger wollt. Zusammen mit einer blickdichten Strumpfhose, Converse und einer großen Sonnenbrille, könnt ihr einen Cordrock ebenfalls etwas sportlicher kombinieren.






Was sagt ihr zum Cordrock Mode Comeback?
Tragt ihr auch gerne Cord?
Wie kombiniert ihr eure Rocke am liebsten?


Salute, Sarah ♥



Share:

Freitag, September 29, 2017

Blogger4Charity in Düsseldorf - wir waren dabei!


Better Together

Letzen Samstag fand das Event Blogger4Charity in Düsseldorf statt und drei Mal dürft ihr raten wer dabei war - richtig Valeria und ich! Seitdem ich auf instagram von dieser Veranstaltung gehört und gelesen habe, war für mich klar: ich muss dahin! Umso mehr hat es mich gefreut, dass meine liebste Valeria mitgekommen ist (auf sie ist halt immer Verlass).

Blogger4Charity - wir brauchen deine Unterstützung

Unter diesem Motto viel das gesamte Event. Insgesamt 12 instagramer/Blogger/Influencer haben sich zusammengesetzt und wollten mit dieser Veranstaltung krebskranken Kindern und deren Familien wieder Mut und Zuversicht schenken und dabei helfen, deren Wünsche zu erfüllen. Aber auch erwachsenden Frauen, die mit der Diagnose Krebs leben müssen, soll geholfen werden, indem den Betroffenen ein Stück Normalität im Alltag geschenkt wird, damit sie sich jeder Tag gut fühlen können. Jeder, der irgendwie und irgendwo mit dem Thema Krebs konfrontiert wurde, weiß, wie wichtig es ist, den betroffenen Menschen zu helfen.

Demnach finde ich es so wichtig, dass wir Blogger und Influencer, die so viel Einfluss in der digitalen Welt haben, uns zusammen setzen und gemeinsam gegen Krebs kämpfen und für die Kranken da sind. Alle Spenden, die bei diesem Event zusammen gekommen sind, wurden zu 100% an die ausgewählten Stiftungen weiter gegeben. Und wisst ihr was für eine Summe am Abend herausgekommen ist? Über 6.000€!!

Sei ein Teil des Projekts

Wenn dich das ganze Projekt bewegt und überzeugt hat und du gerne mitwirken möchtest, dann schaut unbedingt direkt bei blogger4charity.com vorbei. So lange das Spendenkonto aktiv ist, zählt jeder Pfennig - egal ob 1,00€ oder 50,00€.
Eure Spende ging/geht an folgende Stiftungen (so lange eine neuen hinzugekommen sind):

Strahlemänchen
Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs
DKMS



Natürlich haben Valeria und ich den Tag mitgefilmt. Am Samstag Vormittag ging es mit dem Zug nach Düsseldorf. Nachdem wir natürlich unseren Anschlusszug in Dortmund verpasst haben, sind wir schnell ins Hotel geflitzt, haben uns frisch gemacht und sind mit guter Laune und viel Motivation zum Event gefahren. Leider waren wir spät dran, dennoch wurden wir von sehr guter Live Musik begrüßt - was macht sonst glücklicher als Musik?!

Vor Ort haben wir viele Liebe Mädels kennengelernt, unter anderem LeonoraLari und Belinda, die wir bereits von instagram kennen und auf die wir uns so sehr gefreut haben. Neue liebe Mensche wie Charleen und Jette haben wir kennen gelernt, aber auch bekannte Influencer, wie Ana und Carmen konnten wir treffen und haben ganz lieb mit denen gequatscht und schöne Fotos gemacht. So viele hübsche und liebevolle Mädels auf einem Haufen!



Am Abend sind wir noch mit den Mädels (die liebe Nicole ist noch dazu gestoßen) in die Düsseldorfer Innenstadt gefahren und haben auf den Erfolgreichen Abend angestoßen.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und liebevoller Tag und ich freue mich schon auf das nächste Event im nächsten Jahr. Hoffentlich schafft es das Team durch Deutschland mit diesem Event zu touren, denn zusammen können wir so viel bewegen!

Hier findet ihr direkt zum Vlog:



Spendet ihr selbst an Stiftungen? Wenn ja, an welche?
Findet ihr es für sinnvoll oder wichtig, dass Blogger/Influencer bei solche Veranstaltungen teilnehmen?


Salute, Sarah ♥


Share:

Montag, September 18, 2017

Meine aktuelle Haarpflege (cruelty free) | Kevin Murphy Review


Neuer Haarschnitt, neue Pflege!

Gerade beim Thema Haircare, bin ich immer wieder am Austesten. Mein Haar ist leider kein Vorzeigemodell, denn anders als herkömmliches Haar, braucht meins extra Pflege. Generell habe ich sehr dünnes und feines Haar (meine Frisörin meinte beim Haarefärben sogar zu mir, es ist wie auf Seide zu malen), es hat Null Komma Null Volumen, fettet am Haaransatz schnell und die Spitzen sind spröde und bekommen schnell Spliss - YAY!

Mit der Zeit hatte ich es satt meine langen Haare richtig zu pflegen, umso motivierter bin ich jetzt, nachdem ich meine Haare frisch geschnitten habe. In den letzten Monaten habe ich verschiedene Shampoos ausprobiert und habe auch meine zwei Favoriten gefunden
#1 i+m Berlin Hair Care Volumen Shampoo
#2 Lush New Shampoo Bar



KEVIN.MURPHY - Australian Haircare  - cruelty free

Doch bei der Pflege war ich lange Zeit auf großer Suche. Bevor ich mich mit dem Thema tierversuchsfreie Kosmetik auseinander gesetzt habe, griff ich immer wieder zu Pflegeprodukten von KÉRASTASE. Wenn es um meine Haare geht, habe ich das Gefühl, dass Highend Marken sowie deren Produkte bessere Ergebnisse bringen, als Produkte aus der Drogerie (kann natürlich auch nur Einbildung sein).
Wie ich nun mal bin, habe ich wild herum gegooglet und bin auf die Marke KEVIN.MURPHY gestoßen, eine Highend Marke aus Australien. Da ich wie immer broke as f*** bin, habe ich mir erstmal nur zwei Produkte bestellt:




PLUMPING.RINSE

Diesen Conditioner konnte ich in einer Testgröße kaufen (was ich sehr praktisch zum Ausprobieren finde) und soll das Haar mit Nährstoffen durch Oleanolsäure aus der Hemsleya-Wurzel versorgen, gleichzeitig von innen kräftigen und mehr Fülle schenken.

Funktion
Versorgt das Haar mit genügend Feuchtigkeit
Kräftigt von innen und schützt das Haare
Verleiht dem Haar mehr Fülle
Regt das Haarwachstum an
Hilft Haarausfall entgegen

Anwendung
Nach dem Haarewaschen in das handtuchtrockene Haar auftragen/einmassieren, für 1-2 Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser gut ausspülen.

Bringt es wirklich was?
Ich liebe diesen Conditioner! Schon nach der ersten Anwendung fühlte sich mein Haar gepflegter und kräftiger an. Mein Haar lässt dich durch die Pflege besser kämmen und glänzt tagelang. Da es mein Haar sehr weich und glatt macht, verleiht es dennoch kein Volumen.


UN.TANGLED

Dieses Spray ist ein  Leave-In-Conditioner mit einem Komplex aus nährstoffreichen australischen Fruchtextrakten. Da ich auf der Suche nach einem cruelty free Hitzschutz war und dieser Conditioner nicht nur das Haar stärkt und regeneriert, sondern zusätzlicher auch Schutz vor Hitze gibt, ist auch dieses Produkt in meinen Warenkorb gelandet.

Funktion
Entwirrt das Haar
Leichte Kämmbarkeit
Spendet Feuchtigkeit
Kräftigt und regeneriert das Haar
Hitzeschutz

Anwendung
Nach dem Haarewaschen in das nasse Haar geben, durchkämmen und nicht wieder ausspülen

Bringt es wirklich was?
So leicht war es noch nie meine Haare durchzukämmen. Auch wenn ich kein wildes oder lockiges Haar habe, war das Durchkämmen nach dem Waschen immer eine Katastrophe. Jetzt nicht mehr! Der zusätzliche Hitzeschutz und die leichte Anwendung machen das Produkt noch überzeugender!
Beide Conditioner zusammen, finde ich allerdings zu viel für mein feinesHaar.


Kann ich KVEIN.MURPHY Weiterempfehlen?

Ich kann es kaum erwarten weitere Produkte von KEVIN.MURPHY zu bestellen und zu testen. Die beiden Pflegeprodukte haben mich auf jeden Fall komplett überzeugt, auch wenn diese etwas preiswerter sind, möchte ich diese Pflege meinem Haar nicht vorenthalten.

Zusätzlicher Service: auf der Homepage könnt ihr unter dem Punkt Produktfinder die richtigen Produkte für eurer Haar finden. Alles was ihr dafür tun müsst, ist einge Fragen über eure Haare zu beantworten. Ich selbst bin so auf PLUMPING.RINSE und UN.TANGLED gekommen und kann sagen, dass dieser Services auf jeden Fall schnell und gut funktioniert.


Wo kann ich KEVIN.MURPHY Produkte bestellen?

Zum Glück findet ihr diese Produkte auf verschiedenen Haarpflege Webshops. Ich habe diesmal über Hair-Shop24 bestellt. Natürlich bekommt ihr die Produkte auch auf Amazon oder bei Basler Beauty.


Habt ihr schon von Marke KEVIN.MURPHYgehört oder benutzt ebenfalls diese Produkte?
Welche Haarpflege Produkte benutzt ihr im Moment?
Achtet ihr auf tierversuchsfreie Kosmetik?


Salute, Sarah ♥



Share:

Freitag, September 08, 2017

Be Yourself



Stop depending on others. Be yourself.

Leichter gesagt als getan, oder? Dank Social Media bekommen wir eingetrichtert, wie wir zu aussehen haben, was total angesagt ist und wie wir aussehen müssen um Erfolg zu haben. Hast du etwa keine 100k Follower? Dann sieht niemand deinen Erfolg und bist somit auch kein Vorbild.

So oder so ähnlich werden zur Zeit Vorbilder erschaffen. Vorbilder, die bei Instagram und Co. mehrere 100.000 Follower haben, täglich makellose Bilder hochladen und so unerreichbar scheinen. Doch im 'echten Leben' sind sie wie du und ich. Und dabei wollen wir nichts anderes sein, als genau so, wie unsere Vorbilder. Das gleiche Make-up, die gleiche Frisur, den gleichen Look und meintet wegen auch noch den gleichen Insta-Feed. Schade nur, dass wir nicht sofort realisieren, dass das alles nur eine Illusion ist. Nicht immer stimmt das mit der Realität über ein, was wir auf den Bildern sehen.



Es ist viel einfacher du selbst zu sein, als jemand anderes

Wo bleibt unsere Individualität? Wo steckst du und wo stecke ich hinter all den Bildern? Ich selbst habe Jahre lang versucht, mein Vorbild immer ähnlicher zu werden, fast schon zu kopieren. Und irgendwann kommt natürlich das bei raus, was sich die meisten wohl denken können - richtig, eine halb so gute  Kopie. Bis ich das für mich selbst realisiert habe, ist eine gewisse Zeit vergangen, aber besser spät als nie.
Was mich zu dem gebracht hat, war wohl eine Mischung aus fehlendem Selbstvertrauen und nicht ausreichendem Selbstbewusstsein. Anstatt meine Merkmale, die mich definieren, hervorzuheben, habe ich versucht, mich selbst zu vergessen und jemand zu sein, der ich nicht bin.

Be yourself - everyone else is already taken

Zum Glück hat es irgendwann und irgendwie bei mir klick gemacht. Ich habe das Verlangen, so zu sein wie jemand anderes, von mir abgeworfen - der erste und wichtigste Schritt. Alles andere was danach kommt, kommt nicht von heut auf morgen. Du selbst zu sein, ist ein Weg den du jeden Tag aufs neue gehen musst, eine Herausforderung die du jeden Tag neu annhemen musst, eine Entwicklung, die jeden Tag aufs neue beginnt.

Change for yourself. Not for someone

Um ein Schritt für mich selbst weiter zu gehen, musste eine äüßerliche Veränderung her. Für andere ein eher unspektakulärer Schritt. Für mich ein Großer.
Zusammen mit Valeria bin ich zu meinem Friseur (Backstage Hairconcept) gegangen und habe mir die Haare abgeschnitten und nein, ich habe keine Trennung oder ähnliches hinter mir ;)
Ich habe sie ca. 7 Jahr lang wachsen lassen und es war ein sehr befreiendes Gefühl. Ich wollte für mich ein kleines Zeichen setzen und mir selbst beweisen, dass wenn ich mich ändere, es nur allein für mich selbst tue.




Jeder definiert "be yourself" anders. Auch wenn du dich ständig fragst, wie das geht, kann dir niemand, außer du selbst, sagen wie es geht. Dennoch habe ich meine kleine Definition:


"live without pretending
love without depending
listen without defending
speak without offending"


Was tut ihr so, wenn ihr Veränderung braucht?
Schreibt es mir in die Kommentare!


Salute, Sarah ♥
Share:

Samstag, September 02, 2017

YEAUTY - Black Head Peel Off Mask


Die schwarzen Masken sind überall auf den Sozialen Netzwerken zu sehen und sollen Wunder bewirken. Auf instagram findet man unzählige Videos und Tutorials zur Anwendung. Manche Vorher-Nachher-Bilder sind wirklich erstaunlich.
Die schwarze Maske von Origians habe ich nie in die Hände bekommen und auch sonst, finde ich die Preise einer solchen Maske immer viel zu übertrieben. Nun ja… bislang habe ich eine schwarze Maske nicht getestet, bis ich vor einigen Wochen bei DM reinspaziert bin und die Black Head Peel Off  Maske von YEAUTY gefunden habe.

Was mich zum kauf überzeugt hat? Die Maske ist vegan und kostet nur 10€.

Black Head Peel Off Mask

Diese Maske soll helfen, das Gesicht von Unreinheiten zu befreien und die Haut porentief zu reinigen. Wie der Name schon verrät, kann man die Maske nach dem Auftragen und Einwirken ganz leicht vom Gesicht abziehen. Zusätzlich soll die Maske nach der Anwendung ein zartes Hautgefühl hinterlassen.
Das teste ich doch gerne!


Anwendung

In nur einigen Schritten eine tiefgereinigte Haut. So wendet ihr die Black Mask an:

Schritt 1
Je nachdem wie euer Hautbild ist, tragt ihr die Maske entweder auf der Nase, T-Zone, Kinn oder Stirn an (da wo ihr am meisten Unreinheiten habt). Natürlich könnt ihr auch die Maske auf das gesamte Gesicht auftragen. Wichtig hierbei ist es, wie bei fast jeder Art von Maske, Augenpartie, Lippen und Haaransatz frei zulassen.

Schritt 2
Ich empfehle euch die Maske mit einem Concealer oder Makeuppinsel gleichmäßig deckend aufzutragen. Falls ihr keinen Pinsel parat habt, geht es ebenfalls mit den Fingern. Tragt die Maske wirklich deckend auf, so könnt ihr diese nachher leichter abziehen. Lasst die Maske 25 bis 30 Minuten einwirken. Tipp: checkt erstmal, ob die Maske vollständig getrocknet ist.

Schritt 3
Bevor ich die Maske abziehe, lockere ich sie erstmal, indem ich einige Grimassen ziehe. Nun könnt ihr die Maske langsam abziehen. Falls ihr noch einige Maskenüberreste auf der Haut nicht abziehen könnt, gehen diese ganz leicht mit einem Abschminktuch weg.


Und, funktioniert’s?

Die Anwendung ist easy, vor allem das Gefühl die Maske vom Gesicht abzuziehen ist ziemlich befreiend - auch wenn es an manchen Stellen zieht. Nachdem ich die Maske knapp einen Monat getestet habe (je zwei Anwendungen die Woche) kann ich nur einen leichten Unterschied sehen. Bei mir persönlich war es nicht das Wundermittel, nachdem ich gesucht habe. Da ich im Moment eh mit schlechter Haut zu kämpfen habe, braucht sie vielleicht mehr Hilfe, als eine Peel Off Maske. Dennoch solltet ihr diese Maske selbst testen, denn die Black Mask von Yeauty ist auf jeden Fall eine gute vegane Alternative!



Noch Fragen?

Wo ist die BLACK HEAD PEEL OFF MASK erhältlich?
Ihr könnt die Maske bei DM finden.

100 % VEGAN?
YES! vegan und cruelty free!

Wie lange soll die Maske einwirken?
Bei mir haben schon 20 Minuten gereicht.

Wie oft kann ich das Produkt anwenden?
Nasenpartie - 20 Anwendungen. T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) - 10 Anwendungen. Full Face - 10 Anwendungen.

Frei von?
Mikroplastik, Parabene, Paraffine, Silikone, Erdöl.

Muss ich mein Gesicht vor der Anwendung reinigen?
Unbedingt! Gründlich reinigen und abtrocknen ist ein muss.



Habt ihr die YEAUTY - Black Head Peel Off Mask schon getestet?
Wenn ja, was haltet ihr von dieser Maske?
Welche Maske könnt ihr empfehlen?

Salute, Sarah ♥



Share:

Donnerstag, August 17, 2017

Bikini Body Challenge | Pt. 3


Wer möchte nicht den makellosen Bikini Body haben?
Die Idee für diesen Blogpost entstand durch eine beiläufige Aussage meiner Freundin. Sie meinte zu mir, nachdem ich ihr erzählt hatte, dass ich in den Sommerurlaub nach Griechenland fliege: "poste oder schick mir dann unbedingt schöne Bikini Fotos".

Immer diese Ausreden...

Ich und Bikini? Ich blockte immer wieder mit den typischen Ausreden ab:
ich bin viel zu dick
das sieht doch nicht schön aus
du weiß, ich fühl mich doch nicht wohl
ich hab einfach nicht den perfekten Bikini Body

Muss ich den überhaupt haben?
Klar, Instagram ist im Moment überflutet mit all den atemberaubenden Urlaubs und Travel Fotos. Jeder gibt preis, wo er sich gerade befindet, wie viel Spaß er hat und mit wem er alles unterwegs ist. Dabei vergessen wir immer wieder, dass es erstens woanders immer schöner und besser ist als im grauen Zuhause, zweites alle Bilder einen weiten Weg durch mindestens fünf Bildbearbeitungsapps hinter sich haben und drittens jeder nur Bilder hoch lädt, mit denen er sich wohl fühlt.

Kein Wunder, dass man sich bei den durchtrainierten und gebräunten LA Girls schlechter fühlt, wenn man selbst nicht aus dem grauen Alltag entfliehen kann. Dabei muss sich niemand verstecken - du nicht und ich auch nicht, auch wenn wir nicht zu 100% zufrieden mit uns selbst sind (und mal ehrlich, wer ist das schon?!)



Die Challenge beginnt bei deiner Selbstwahrnehmung und hört bei deinem Selbstbewusstsein auf


Wichtig ist es, sich selbst nicht zu reduzieren und runter zu ziehen. Was wirklich zählt ist, dass man jeden Tag an sich arbeitet und sich akzeptiert. Irgendwo finden wir immer jemanden, der hübscher, schlauer und besser ist als wir -  was ganz allein an unserer Selbstwahrnehmung liegt.

Du traust dich immer noch nicht im Bikini raus?
Läufst du immer noch bei 30°C in langer Hose rum?
Du versteckst dich immer noch in deinem Urlaub zu Hause, anstatt weg zu fliegen?
Überlegst du immer noch, ob du dein Bikini Foto hochladen sollst?

Falls ja, ist diese Art von Bikini Body Challenge für dich:


Back to realtity - back to daily routine

So, das war Part 3 und somit die letzen Bilder von meinem Sommerurlaub in Griechenland. Ich hoffe, dieser Beitrag konnte euch ermutigen. Ich habe besonders die Tage am Strand genossen und kann jedem empfehlen selbst nach Rhodos zu fliegen. Der ganze Urlaub war so entspannend! Ich wäre am liebsten länger geblieben, stattdessen bin ich wieder in Hannover angekommen und zurück in meinem Alltag. Aber was wäre schon ein Urlaub ohne den grauen Alltag ;)




Mich würde noch zum Schluss interessieren:
Wo macht ihr am liebsten Urlaub?
Wo wollt ihr unbedingt mal hin?

Salute, Sarah ♥


Share:
© WonderlandBlog | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig